Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat wegen einer Sicherheitslücke in der häufig verwendeten Java Komponente log4j die Warnstufe „Rot“ ausgegeben. Einige Versicherer hatten aus diesem Grund u.a. ihre BiPRO Services zumindest vorübergehend vom Netz genommen. Rechnen Sie daher in den nächsten Tagen weiterhin mit Ausfällen beim Abruf Ihrer Postdokumente sowie bei der Nutzung der Maklerportale.

 

Weder bei lutronik noch bei assfinet entwickeln wir Java-basierte Software, die davon betroffen sein könnte.

Seitens actian liegt uns ein Schreiben vor, dass die von uns eingesetzte Datenbank-Komponente „actian Zen“ das vulnerable Modul log4j nicht verwendet.

 

Hausintern setzen wir zwar Tools ein, die log4j verwenden, aber

 

Ferner haben wir geprüft, dass die u.a. von Kaspersky benannten Einstellungen zur Vermeidung der Sicherheitslücke bei uns aktiv sind.

 

Bitte achten Sie darauf, bei der von Ihnen eingesetzten Software stets die aktuellen Versionen einzusetzen. Dann sind Sie vor eventuellen Angriffen bestmöglich geschützt.