Heute ist uns im Modul Inkasso-Fälligkeiten buchen ein Fehler gemeldet worden. Wenn bestimmte Bedingungen für Verträge erfüllt sind, kann es zu fehlerhaften Berechnungen der Bruttoprämie kommen. Der Fehler ist umgehend identifiziert und behoben worden.

Bitte prüfen Sie dringend an Hand der unten stehenden Vorgehensweise, ob Ihr System von diesem Fehler betroffen ist. In diesem Fall wenden Sie sich bitte umgehend an die Support-Hotline, damit wir Ihnen ein Update für Ihr System zur Verfügung stellen können.

 

Welche Systeme sind betroffen?

Der beschriebene Fehler tritt nur in wenigen Systemen auf und es müssen verschiedene Bedingungen erfüllt sein, damit es zu fehlerhaften Buchungen kommen kann.

Bitte prüfen Sie anhand der folgenden Checkliste, ob Ihr System betroffen ist:

1) Betroffen sind alle AMS.4 Versionen ab 6.7.0.27373
Prüfen Sie im AMS.4-Hauptfenster unten links in der Ecke die eingesetzte Versionsnummer. Der Fehler wurde mit der Version 6.7.1.29225 behoben.

Version_02

2) Sie nutzen das aktuelle Inkassomodul (Rewe Neu) von AMS.4
AMS.4 Systeme, die unter Rechnungswesen classic arbeiten, sind von diesem Fehler nicht betroffen. Anwender, die das aktuelle Rechnungswesen-Modul verwenden, erkennen dieses daran, dass im Menüpunkt Rechnungswesen der erste Eintrag „Übersicht“  lautet:

Übersicht

3) Sie schreiben Fälligkeitsrechnungen über den Menüpunkt Rechnungswesen->Inkassofälligkeiten buchen
oder direkt über den Vertrag über Funktionen->Rechnungswesen->Inkassofälligkeiten buchen.

4) Sie nutzen in Ihren Verträgen die Funktion „Steuer aus Brutto berechnen“
Betroffen sind nur Verträge, die
– einen Steuersatz größer Null eingetragen haben,
– einen Unterjährigkeitszuschlag größer Null eingetragen haben und
– das Feld im Vertrag „Steuer aus Brutto“ aktiviert haben.

Steuer aus Brutto berechnen

Steuer aus Brutto berechnen_hacken

Wenn Sie sich unsicher sind, ob Sie die Funktion in Ihrem Bestand verwendet haben, können Sie das selber leicht über folgende freie Selektion (Kunde->Selektionen->Neuanlage) herausfinden:

Bestand verwendet

Handlungsempfehlung:

Treffen alle oben genannte Punkte auf Ihr System zu, wenden Sie sich bitte dringend an den ASSFINET-Support, um umgehend das oben genannte Update zur Fehlerbehebung einzuspielen. Der Support kann mit Ihnen zusammen weitere Auswertungen über Ihren Bestand vornehmen, um zu ermitteln, welche Buchungen potentiell betroffen sind.

AssFiNET entschuldigt sich für mögliche Unannehmlichkeiten, die Ihnen durch den Systemfehler entstanden sind. Unser Entwicklerteam arbeitet täglich an der Verbesserung und Weiterentwicklung von AMS.4 und achtet sorgsam auf die Einhaltung unserer hohen Qualitätsstandards. Leider passieren dort wo Menschen arbeiten auch Fehler. Künftig werden wir unsere Weiterentwicklungen noch intensiver prüfen, um mögliche Probleme zu vermeiden.