Seit Jahren ist zu beobachten, dass im B2B-Markt (business-to-business) branchenübergreifend die Optimierung unternehmensübergreifender Prozesse im Fokus der Softwareentwicklung steht. Lediglich in der B2B Beziehung zwischen Versicherern und Maklern scheint sich dieser Trend nicht so recht durchsetzen zu wollen. Versicherer schaffen hierfür aufwendige Maklerportale, mit denen die Versicherer ihre eigenen Prozesse optimieren – leider endet die Prozessoptimierung in der Regel an der Tür der Versicherer. Der unternehmensübergreifende Aspekt bis hin zum Makler kommt zu kurz.

Ein gutes Beispiel hierfür ist der Prozess „Provisionsabrechnung“:

Die Provisionsabrechnung mit dem VU funktioniert in den meisten Maklerbüros seit Jahrzehnten unverändert nach dem gleichen Prinzip: Monatlich senden die Versicherer ihre Abrechnungen auf Stapeln von bedrucktem Papier oder – im fortschrittlichen Fall – per Email an den Makler. Dort werden mindestens die großen Positionen von Sachbearbeitern manuell gegen die AMS-Provisionserwartungen abgeglichen.  Die festgestellten Differenzen werden dem Maklerbetreuer mitgeteilt und hoffentlich mit der nächsten Abrechnung korrigiert.

Dieses Vorgehen ist gemäß den heute technischen Möglichkeiten vorsintflutlich!

Wäre es nicht toll, wenn alle Versicherer Ihre Provisionsdaten elektronisch zentral an die con:center-Plattform in Ihr persönliches con:center-Postfach liefern und Sie von dort die Daten automatisch in Ihr AMS einspielen können?

AMS gleicht die Provisionszahlungen mit den Provisionsforderungen ab und ermittelt ggf. die Differenzen. Als Beweis, dass sowas möglich ist hier vorab schon mal einige Screenshots, wie sowas in AMS funktionieren kann:

Provisionsimporter Übersichtsliste

Unsere Vorarbeiten, um diesen Service anbieten zu können, sind vollbracht. AssFiNET startet die Initiative zur Verbesserung der unternehmensübergreifenden Prozessoptimierung und bietet allen Versicherungsunternehmen an, Provisionsdaten ihrer Makler elektronisch über die con:center-Plattform zur Verfügung zu stellen.

Die Datenlieferungen über con:center  ist für den Makler und den Versicherer völlig kostenfrei. Der Versicherer trägt lediglich seinen einmaligen Anbindungsaufwand.

Nun kommt es auf Sie an! Lassen Sie Ihren Einfluss spielen und sprechen Sie Ihre Maklerbetreuer oder Vertriebsvorstände auf diese Initiative an und machen Ihren Nutzen eines solchen Verfahrens klar. Geben Sie uns Feedback, welche Gesellschaften für Sie wichtig sind, nennen Sie uns Kontakte und bewerben Sie sich als Betatester für dieses Projekt.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.