Räumliches Vorstellungsvermögen ist eine wichtige Gabe – sie ermöglicht z.B. das Einschätzen von Entfernungen. Zu schade, dass die wenigsten Menschen derart mit räumlichem Vorstellungsvermögen gesegnet sind, dass sie aus einer Liste von Postleitzahlen direkt sehen können, wie schnell man von A nach B kommt und welche Orte nah beieinander liegen. Letzteres wäre zum Beispiel wichtig, wenn man die Ort bereisen möchte oder ein Anschreiben an Adressen in einer bestimmten Region vorbereitet.

Deshalb lernt AMS.4 jetzt etwas neues: Die Visualisierung von Adressen auf einer Landkarte. Zu Hilfe kommt uns dabei Google Maps, wo Orte auf Karten eingezeichnet und Routen berechnet werden können. In AMS.4 geht es dann so:

Aus der Kundenliste auswählen, welche Orte auf der Karte eingezeichnet werden sollen.

Auswahl von Adressen für Google Maps

Anzeige der Orte in Google Maps, mit Möglichkeit der Routenberechnung.

Anzeige von Orten in Google Maps

P.S.: Anmerkung für Informatiker – das berühmte „Traveling Salesman“-Problem, in dem die optimale Route für das Bereisen mehrerer Orte gefunden werden muss, lösen wir hier nicht – es können nur Routen zwischen zwei Orten eingezeichnet werden. Dafür bleibt dann Raum für Spontanität, wenn zwischen den Reisezielen A und B zum Beispiel der Ort C mit einer überregional bekannten Pizzeria lockt.