In einem anderen Artikel zu Thema Adressen und Rollen wurde bereits gezeigt, wie eine Adresse im System mehrere Rollen spielen kann – so kann ein Kunde gleichzeitig Vermittler sein, und als Referenzadresse eine Verbindung zu einem Vertrag haben.

Wie bildet man nun ab, dass ein Kunde im Vertrag eines anderen Kunden (z.B. Familienmitglied) die versicherte Person ist? Da alle Kunden, Vermittler, Gesellschaften und Benutzer jetzt über einheitliche Adressdatensätze verfügen, ist es ein leichtes, die Adresse der versicherten Person in die Liste der Referenzadressen zum Vertrag aufzunehmen:

bestehende_adresse

Hier stehen nun alle Adressen im System, auch die Adressen von Kunden, zur Verfügung:

bestehende_adresse_kunde

Ist der Kunde als versicherte Person in den Referenzen des Vertrages hinterlegt, kann diese Information für Auswertungen verwendet werden. In der Vertragsliste des Kunden können auch solche Verträge eingeblendet werden, in der er zwar nicht VN, aber versicherte Person ist. Damit kann für den Kunden eine komplette Übersicht „seiner“ Verträge erstellt werden.

Noch einfacher wird das, wenn in der Versicherungssparte – schwerpunktmäßig den Personensparten Leben, Renten, Unfall, Kranken, aber auch in Haftpflicht oder Rechtsschutz – direkt versicherte Personen verknüpft werden können. Dann muss nur noch die Adresse der versicherten Person herausgesucht und per Klick verbunden werden; die Spartenmaske erhält dann direkt die Daten aus der Adresse.

versicherte_person

Ein Klick auf den unterstrichenen Kundennamen führt in die kompletten Daten der versicherten Person. Allerdings wirken sich Änderungen im Adressdatensatz nicht automatisch auf den Vertrag aus: In den Vertragsdaten ist der dokumentierte Inhalt des Vertrages abgebildet – Adressänderungen sollten daher erst dann im Vertrag sichtbar sein, wenn die Änderung dem Versicherer mitgeteilt wurde.